MMO 10 © VBW

MUSICAL MEETS OPERA feiert zehnjähriges Jubiläum bei TANZ DER VAMPIRE

Bereits zum zehnten Mal findet am 6. Mai 2018 MUSICAL MEETS OPERA, eine Kooperation der VEREINIGTEN BÜHNEN WIEN und der Freunde der Wiener Staatsoper, statt. Die Matinee für Musikbegeisterte, die die Genres Musical und Oper verbindet, ist – wie auch bei der allersten Veranstaltung 2010 - erneut bei TANZ DER VAMPIRE im Ronacher zu Gast. Inhaltlich widmet sie sich heuer den Parallelen zwischen dem Kult-Musical und Mozarts Meisterwerk „Don Giovanni“.

Die TANZ DER VAMPIRE-Darstellerinnen und Darsteller stehen zusammen mit namhaften Kolleginnen und Kollegen der Oper auf der Bühne und beschäftigen sich diesmal mit den Gemeinsamkeiten von „Don Giovanni“ und „Graf von Krolock“. Beide sind rund 400 Jahre alt, beide sind faszinierend, anziehend, unwiderstehlich, beiden kann man sich nicht entziehen.

In der Jubiläums-Matinee finden Melodien und Handlung des Vampir-Musicals und einer der bedeutendsten Opern Mozarts inhaltliche Berührungspunkte, Interviewrunden mit allen Beteiligten erlauben einen erweiterten Einblick in den Alltag der Opern- und Musicalsänger und -sängerinnen. Durch die Matinee führt in bewährter Weise Dr. Thomas Dänemark, Generalsekretär der Freunde der Wiener Staatsoper, der auch für Idee und Konzept verantwortlich zeichnet.

VBW Musical-Intendant Christian Struppeck: „Bereits zum zehnten Mal findet MUSICAL MEETS OPERA in Kooperation mit den Freunden der Wiener Staatsoper in einem unserer Musical-Theater statt und ist mittlerweile ein wichtiger Teil unserer Kulturvermittlung. Zusammen mit den Kollegen der Oper wollen wir das Verbindende von Musical und Oper hervorheben. Gemeinsam möchten wir unseren Zusehern einen Einblick in die Vielfalt des Musiktheaters geben, aufzeigen, dass die Grenzen der beiden Genres fließend sind und dass Musik über Generationen und Kulturen hinweg verbindet.“