Freudiana Produktionsfotos © VBW
Freudiana Produktionsfotos © VBW
Freudiana Produktionsfotos © VBW
Freudiana Produktionsfotos © VBW
Freudiana © VBW

Freudiana

Welturaufführung von 1990-1992 im Theater an der Wien

INHALT

Erik, ein junger Amerikaner wird bei einer Besichtigung des Sigmund-Freud-Museums in London versehentlich eingeschlossen und muss die Nacht in den Arbeitsräumen Sigmund Freuds verbringen.
Er legt sich auf die berühmte Couch und gleitet beim Einschlafen in eine unwirkliche Welt. Seltsame Figuren erscheinen, alles Fälle, die Sigmund Freud seinerzeit bearbeitet hatte. Erik bemerkt, dass manche Einzelheiten ihn selbst betreffen. Es ist, als sähe er in einen Spiegel. Dora, ein Mädchen, das er schüchtern verehrt, erscheint, sein Verhältnis zu seinen Eltern wird ihm ins Unterbewusstsein gebracht. Erik will mehr über sich zu erfahren, und verlangt nach einem ominösen Ring, der ihm Eintritt verschaffen soll in den Kreis der Mittwochs-Gesellschaft und der Psychoanalytischen Vereinigung des Professors Freud
Unversehens befindet er sich in der Londoner U-Bahn, trifft dort auf Sherlock Holmes, der ihm zu klaren Erkenntnissen verhilft. Erik betritt den Tunnel des eigenen Ich, zwingt in einem symbolischen Kampf seinen übermächtigen Vater nieder.
Als Erik am nächsten Tag abreist, ist er plötzlich nicht mehr der schüchtern Duldende, sondern ein selbstbewusster junger Mann.

 

LEADING TEAM

Regie: Peter Weck
Choreographie: Heinz Spoerli
Licht: Rick Belzer
Sound: Alan Parsons
Bühne: Hans Schavernoch
Kostüme: Annette Beaufays und Susanne Schmögner
Musikalische Leitung: Caspar Richter

 

PREMIERENBESETZUNG

Ulrich Tukur (Erik)
Isabella Fritdum (Susan/Frau K.)
Susanne Altschul (Kate/Kindermädchen)
Markus Holzer (Billy/Kleiner Hans)
Christoph Derdak (Billy/Kleiner Hans)
Roland Resch (Billy/Kleiner Hans)
Dagmar Hellberg (Billys Mutter/Nachtclubsängerin/Eriks Mutter)
Felix Martin (Mr. Adams/Prof. Clown)
Regina Lemnitz (Mrs. Adams/Zirkusdirektorin)
Mary Illes (Mädchen/Oberschwester)
Norbert Lamla (Doras Vater/Charcot)
Karin Zwirner (Dora)
Wolfgang Pampel (Mann mit Pfeife/Sherlock Holmes/Eriks Vater)
Viktor Gernot (Kartenspieler/Wolfsmann)
Leopold Kern (Kartenspieler/Passant/Rattenmann)
Ludwig Itgenhorst (Kartenspieler/Richter)
Max Pollak (Briefträger)
Elin Carlson (Mädchen)
Vasiliki Roussi (Mädchen)
Graham Pushee (Frau Schmetterling)
Kai Peterson (Ensemble)
Thomas Nestler (Ensemble)
Dean Welterlen (Ensemble)
Sam Cole (Ensemble)
Mario Steller (Ensemble)
Eric Minsk (Ensemble)
James Clark (Ensemble)
Anthony d'Artagnan (Ensemble)
Niki Bolen (Ensemble)
Patrick Brunner (Ensemble)
Christophe Caballero (Ensemble)
Brian Carmack (Ensemble)
Lindsay Chambers (Ensemble)
Damien Harrison (Ensemble)
Mike Knospe (Ensemble)
Tom Searle (Ensemble)
Caroline Boureau (Ensemble)
Danielle Brunner (Ensemble)
Lauren Bunn (Ensemble)
Nora Cherry (Ensemble)
Kim Duddy (Ensemble)
Karen Henry (Ensemble)
Dianne Johnston (Ensemble)
Susan Taylor (Ensemble)
Doug Jones (Swing)
Thorsten Tinney (Swing)
Danuta Jaquet (Backstage-Chor)
Fumi Kikuchi (Backstage-Chor)
Sue Ann Rosenberg (Backstage-Chor)