TANZ DER VAMPIRE 2017 Slider © VBW / Preiml

Hugh Vanstone Licht Design

Hugh Vanstone © VBW

Hugh Vanstone, einer der führenden Lichtdesigner Englands kreierte das Licht für über 160 Produktionen am West End und am Broadway. Er erhielt einen TONY Award und drei Olivier Awards in der Kategorie „bestes Lichtdesign“: 2004 für PACIFIC OVERTURES (am Donmar Theatre), 2000 für „The Graduate“ (am West End) und „Der Kirschgarten “ (National Theatre) und 1998 für „The Unexpected Man“ (Royal Shakespeare Company) und „The Blue Room“ (Donmar Theatre). Zudem zählen zu seinen Arbeiten „Ein Puppenhaus“ (Donmar Theatre), MARIA STUART (am Donmar Theatre und am Broadway), „Der Gott des Gemetzels“ (Guilgud Theatre, Broadway und UK Tour), TANZ DER VAMPIRE in Oberhausen, SHREK (Broadway) und „Small Change“ (Donmar Theatre). Weiters arbeitete er bei folgenden Theaterproduktionen mit: „Grand Hotel“, “Wie es Euch gefällt”, “Onkel Wanja”,  “Juno und der Pfau”,  „Orpheus steigt herab“, „The Front Page“ und „Die verflixte Nacht“ (Donmar); DIE DREI MUSKETIERE (Boston, USA); „Reiz und Schmerz“ (Royal Court),  EPITAPH FOR GEORGE DILLON (Comedy), PRESENT LAUGHTER, “Rafta, Rafta… Market Boy” (National Theatre); Boeing, Boeing (Broadway and London, UK tour) und Spamalot (Australien, Las Vegas, Broadway, US Tour und London). In der Opernwelt kennt man Hugh Vanstone für sein Lichtdesign bei  “Dialog der Karmeliterinnen (ENO), “Carmen” (Opera North) und “Die verkaufte Braut” (Glyndebourne). Neben seinen Arbeiten im Musical-Bereich, ist Hugh Vanstone gleichermaßen in den Sparten Oper, Ballett, Ausstellungen und bei Architektur-Projekte tätig. Er ist Associate Artist am Old Vic Theater in London.