Der Besuch der alten Dame_Slider © VBW

Mark McCullough Lichtdesign

Mark McCullough © VBW

Als international renommierter Lichtdesigner arbeitet er für verschiedene Theater und Opernhäuser in Europa und den USA. Darunter die Metropolitan Opera (Le Nozze di Figaro); New York City Opera (Il Viaggio A Reims); Washington Opera (Walküre, Das Rheingold und Porgy and Bess); Straß- burgs Opéra National du Rhin (Benjamin Brittens The Beggar’s Opera); Royal Opera Covent Garden (Queen of  Spades); Opera North (Eugen Onegin); Boston Lyric Opera (Aida, Madama Butterfly und Tosca); Florida Grand Opera; Virginia Opera; Richard B. Fisher Center for the Performing Arts at Bard College (Schostakovichs The Nose); Glimmerglass Opera (John Philip Sousas selten gespieltes Werk The Glassblowers und Mother of Us All); San Francisco Opera (Rigoletto, Arshak II, Mother of us All); Seattle Opera; Dallas Opera (Weltpremiere von Tobias Pickers THERESE Raquin); Teatro Real, Madrid, Spanien (Luisa Miller); San Diego Opera sowie zahlreiche Produktionen am Opera Theatre of St. Louis.
Für die Produktionen Jesus Christ Superstar (Broadway und U.K. Tour); Whistle Down the Wind (Aldwych Theatre, London); Rebecca – Das Musical (Palladium Theater, Stuttgart); Websters The White Devil und Schillers Don Carlos (Royal Shakespeare Company) zeichnete er ebenfalls als Lichtdesigner verantwortlich. Auch bei den Off-Broadway Produktionen wie Wendy Wassersteins Old Money am Lincoln Center Theatre, How I Learned to Drive und The Long Christmas Ride Home kreierte er das Lichtdesign. In den USA waren seine Arbeiten weiters unter anderem im La Jolla Playhouse, Mark Taper Forum, an der Hartford Stage, an der Theatre Company Steppenwolf und am Center Stage zu sehen. Im Frühjahr 2014 wird er am Theater St.Gallen das Lichtdesign für das neue Musical von Frank Wildhorn ARTUS – EXCALIBUR (Weltpremiere) kreieren.