Elisabeth_Slider © VBW

The original 1992 Vienna production of ELISABETH, directed by the world-renowned music theater director Harry Kupfer and choreographed by Dennis Callahan, was revived in October 2003 and ran until December 2005 in Vienna and again in Vienna from 2012 until 2014. This production uses a stage with a revolving section (17.5 m in diameter) that allows internationally acclaimed set designer Hans Schavernoch to present a vivid array of scenes from late 19th-century Viennese life, such as the Emperor’s Court, a Viennese coffee-house and typical street scenes, a house of ill repute and an asylum for the insane.

Choreographer Dennis Callahan makes full use of the technical possibilities in the stunning dance routines, not least in the opening number when Elisabeth’s dead contemporaries emerge from the night-world of the dead and the dreamers.

During the fourth of the original six seasons in Vienna (1992–1998) the first international production of ELISABETH opened in Takarazuka, Japan in 1996 and in Tokyo a few months later. Since then the spectacle has proved a huge draw in Belgium, China, Finland, Germany, Hungary, Italy, The Netherlands, South Korea, Sweden and Switzerland.

Inhalt

Elisabeths Leben begann als romantisches Märchen und endete mit einem tragischen Mord. Als junges Mädchen von strahlender Schönheit besteigt sie mit 16 den österreichischen Thron. Statt ihre Schwester Helene, die dafür ausersehen war, wählt Kaiser Franz Joseph sie zur Frau. Ihrer Lebensfreude, Unbeschwertheit und Jungendlichkeit kann er nicht widerstehen. Doch schon bald nach der feierlichen Hochzeit ziehen erste dunkle Schatten auf. Am Wiener Hof herrschen strenge Regeln. Entbehrungen und Machtkämpfe machen der jungen Elisabeth das Leben zur Qual. Ihre strenge Schwiegermutter Erzherzogin Sophie wacht unerbittlich über sie und pocht auf die Einhaltung des starren Protokolls. Gefangen in höfischen Konventionen und einem Rollenbild, das ihr nicht entspricht, kämpft Elisabeth mit aller Kraft um ihre Freiheit und ihr persönliches Glück. Auch ihr Mann, seinen Pflichten unterworfen und der herrschsüchtigen Mutter ausgeliefert, kann ihr dabei nicht zur Seite stehen. Kaum noch hält es sie am Wiener Hof, ihre Zerrissenheit treibt sie von Ort zu Ort. Rastlos reist sie durch Europa, für niemanden erreichbar, weder für ihren Sohn noch ihren Mann. Sie verliert sich in ihrer eigenen Welt, stets begleitet von einer mysteriösen Macht – dem Tod. 

Nach dem Selbstmord ihres Sohnes Rudolf erkennt Elisabeth ihr verfehltes Leben und sehnt nun selbst den Tod herbei. Sie zieht sich nach Korfu zurück, dichtet und schreibt Tagebuch, während in Wien Nationalismus und Völkerhass mehr und mehr die Oberhand gewinnen. Kaiser Franz Joseph kann diese Kräfte nicht mehr steuern und steht auch seinem Nebenbuhler, dem allgewaltigen Tod, hilflos gegenüber.

Das Attentat des italienischen Anarchisten Luigi Lucheni am Ufer des Genfer Sees führt die "Liebenden" zusammen. Elisabeths Kämpfen und Sehnen endet in einer leidenschaftlichen Umarmung mit dem Tod. Eine Epoche versinkt, eine neue Zeit beginnt.

Cast Unsere Stars

Leading Team

Photos Gallery

ELISABETH 2012 - Photos

Videos Trailer, Scenes & More

Elisabeth Trailer

Elisabeth Trailer