CATS 1280x680 © TM © 1981 RUG LTD CATS LOGO DESIGNED BY DEWYNTERS

T.S. Eliot Basierend auf „Old Possum’s Book of Practical Cats“

Thomas Stearns Eliot (1888-1965) war ein englischsprachiger Lyriker, Dramatiker, Kritiker und Literatur-Nobelpreisträger aus St. Louis, Missouri, USA. Er gilt als einer der bedeutendsten Vertreter der literarischen Moderne. Der Gedichtband „Old Possum's Book of Practical Cats“ („Old Possums Katzenbuch“) über die Soziologie und Psychologie von Katzen erschien 1939 und war Vorlage für das Musical CATS. Erste Erfolge als Literat feierte Eliot 1915 mit „J. Alfred Prufrocks Liebesgesang“, den internationalen Durchbruch erreichte er 1922 mit „Das wüste Land“, einem der wirkungsgeschichtlich einflussreichsten Gedichte des 20. Jahrhunderts. Es folgten „Die hohlen Männer“, „Aschermittwoch“ und die „Vier Quartette“, die sein Spätwerk darstellen und dazu beitrugen, dass ihm 1948 der Nobelpreis für Literatur verliehen wurde. Eliot war ebenso als Dramatiker tätig und veröffentlichte sieben Dramen, von denen „Mord im Dom“ das heute international bekannteste Werk ist. 1950 erhielt sein Bühnenwerk „Die Cocktailparty“ einen „Tony® Award“ in der Kategorie „Bestes Theaterstück“.