Phantom der Oper © VBW

Pascale-Sabine Chevroton Choreografie

Pascale-Sabine Chevroton © VBW

Die Regisseurin und Choreographin wurde in Frankreich geboren und studierte am Conservatoire Nationale de Région de Besançon und an der Rheinischen Musikhochschule in Köln. Abschluss eines Psychologie-Studiums an der Universität Reims. Festengagements als Tänzerin in Nordhausen, Meiningen, Essen und Freiburg. Seit 1999 arbeitet sie als Choreografin und Regisseurin. Choreografien u.a. für Häuser in Wien (Ronacher, Volkstheater, Totales Theater, Porgy and Bess), Lübeck, Karlsruhe, Erfurt, Heidelberg, Augsburg, Bern, St. Gallen, Nizza, Montpellier, Dublin, Catania und St. Petersburg. Eigene Inszenierungen u.a. MY FAIR LADY, SWEET CHARITY (Bern), DESTINO TANGO (St. Gallen) CABARET (Pforzheim), WEST SIDE STORY (Coburg/Erfurt), DIE LUSTIGE WITWE (Montpellier/Wuppertal) und EVITA (Coburg/Wiesbaden); für das Theater Lübeck u.a. KUSS DER  SPINNENFRAU, JEKYLL & HYDE, DER MANN VON LA MANCHA und der Opern-Doppelabend IL PRIGIONIERO/SUOR ANGELICA; an der Oper Klosterneuburg CARMEN und DIE REGIMENTSTOCHTER. Während sie an der Opéra de Nice 2015 LA TRAVIATA inszenierte, gestaltete sie mit Irina Brook am Théâtre National de Nice eine Bühnenadaption von Ibsens PEER GYNT, die in der laufenden Saison auch im Théâtre des Bouffes du Nord in Paris zu sehen war. Für die VBW choreographierte sie bereits die konzertanten Aufführungen von DAS PHANTOM DER OPER (2012) und LOVE NEVER DIES (2013).