Gemeinsam für die Ukraine © Katharina Schiffl© Katharina Schiffl

Benefizkonzert bringt € 32.000,-

Gemeinsam für die Ukraine

29.03.2022

Gestern fand im Raimund Theater das Benefizkonzert „Gemeinsam für die Ukraine“ statt. Der Gesamterlös des ausverkauften Abends von € 32.000,- geht an den Verein „VBW hilft Menschen in Notsituationen“, der damit den gemeinnützigen Verein „kleine herzen“ sowie „Nachbar in Not“ für Soforthilfe in der Ukraine unterstützt. Zusammen mit dem Erlös der bereits seit vier Wochen bei CATS & MISS SAIGON täglich stattfindenden Sammlungen konnten die Vereinigten Bühnen Wien, ein Unternehmen der Wien Holding, insgesamt schon über € 200.000,- an Spenden für von dieser Krise betroffene Menschen generieren.

„Gemeinsam für die Ukraine“ wurde auf Initiative von Marjan Shaki und Lukas Perman mit den VBW ins Leben gerufen. Publikumslieblinge wie u.a. Abla Alaoui, André Bauer, Katja Berg, Annemieke van Dam, Elisabeth Engstler, Maya Hakvoort, Vanessa Heinz, Ann Mandrella, Gil Mehmert, Bettina Mönch, Barbara Obermeier, Wietske van Tongeren, Alexander Auler, Vincent Bueno, Dominik Hees, Christian Rey Marbella, Felix Martin, Rory Six standen für dieses ganz besondere Konzert mit Student*innen des 2. und 3. Jahrgangs der MUK – Musik und Kunst Privatuniversität der Stadt Wien (Studiengang Musikalisches Unterhaltungstheater) und den Initiatoren Shaki & Perman zusammen auf der Bühne. In einer intimen, stimmungsvollen Atmosphäre präsentierten alle Künstler*innen, die ohne Gage auftraten, ihre Lieblingssongs. Die Vereinigten Bühnen Wien, Marjan Shaki und Lukas Perman führten damit die langjährige Tradition von Benefizveranstaltungen fort, die 2010 anlässlich des Erdbebens in Haiti erstmals ins Leben gerufen wurde.

Streamen und Spenden – Konzert bis 18. April 2022 auch „on demand“ verfügbar
Auch nach dem Konzert gibt es noch die Möglichkeit, den Abend zu erleben und dabei für die gute Sache zu spenden: Bis inkl. 18. April 2022 kann „Gemeinsam für die Ukraine“ gegen eine Spende von € 29,- gestreamt werden. Zusätzlich gibt es exklusive Beträge von Mark Seibert, Jan Ammann und Lisa Habermann, Mathias Edenborn, Roberta Valentini, David Jakobs und Drew Sarich. Der Reinerlös der Streaming-Tickets kommt “Nachbar in Not” zugute. Alle Spenden an die Hilfsaktion werden bis 18. April 2022 von der österreichischen Bundesregierung verdoppelt. Jedes Ticket zählt somit als zweifache Spende. 

Jetzt spenden und streamen

Impressionen Benefizkonzert

Gemeinsam für die Ukraine Galerie

Statements

VBW-Geschäftsführer Prof. Dr. Franz Patay & VBW-Musical-Intendant Christian Struppeck: „Wir sind sehr dankbar, dass zusammen mit dem Erlös dieses Konzerts insgesamt bereits über € 200.000,- an Spenden für die Menschen, die durch diesen erschütternden Konflikt in eine Notlage geraten sind, generiert werden konnten. Danke an Marjan Shaki & Lukas Perman, durch deren Initiative und großen Einsatz dieser stimmungsvolle, intime Abend im Raimund Theater überhaupt erst stattfinden konnte. Danke auch an alle Künstlerinnen und Künstler, die ohne Gage bei uns aufgetreten sind, um so wie wir ein Zeichen der Solidarität zu setzen. Nicht zuletzt danken wir unserem Publikum, das seit Beginn dieses furchtbaren Krieges in den Musicalhäusern der VBW bereits unglaublich großzügig gespendet hat. Unsere Anteilnahme gilt allen Betroffenen der schrecklichen Geschehnisse in der Ukraine, die wir weiterhin, so gut es geht, unterstützen wollen.“

Marjan Shaki & Lukas Perman: „Wir sind erschüttert, dass im 21. Jahrhundert solche Kriege erbarmungslos angezettelt und Länder aufs Brutalste angegriffen werden. Durch Hass und Gier gewinnt niemand. Die Solidarität, der Mut der Ukrainer, die Liebe und der Glaube an das Gute sind stärkere Waffen als Unmenschlichkeit und Grausamkeit. Das Leid, das von Menschenhand erzeugt ist, macht einfach nur wütend und gleichzeitig unendlich traurig. Es bleibt uns allen nur das zu tun, was getan werden muss: Gemeinsam dagegen Aufstehen und Helfen – mit all unseren Möglichkeiten.“

Pascale Vayer, Leiterin des Vereins „kleine herzen“: „Kinder leiden im Krieg am meisten. Wir verwenden all unsere Kraft darauf, Kinder zu retten. Jeder Cent hilft uns dabei."

Der Verein „kleine herzen“ unterstützt seit vielen Jahren armutsbetroffene Kinder und Waisenkinder in Russland, in Kambodscha und in der Ukraine. Seit Beginn der Kriegshandlungen versuchen die Ehrenamtlichen, Kinder in Sicherheit zu bringen.

Pius Strobl, Leiter des ORF-Humanitarian Broadcasting: „Was gibt es Schöneres, als mit einem Konzertbesuch etwas Gutes zu tun! Mit jedem Euro, den Sie heute hier für NACHBAR IN NOT gespendet haben, werden weiterhin dringend benötigte Hilfsgüter zu den Menschen in der Ukraine und den Geflüchteten in den Nachbarländern gebracht. Und Sie haben doppelt gespendet, denn die Bundesregierung verdoppelt alle Spenden bis zum Ostersonntag. Der ORF und NACHBAR IN NOT danken sehr herzlich Marjan Shaki, Lukas Perman und den Vereinigten Bühnen Wien für diese spontane Initiative zugunsten der Menschen, die unsere Hilfe jetzt ganz besonders dringend benötigen.“

« zurück

Weitere Themen